Hier finden Sie alle aktuellen Meldungen des Stadtteils.

Geburtstagskinder


Fotowettbewerb des Kulturraum Ehrenbreitstein e.V.
Die 21. Kulturtage finden vom 12. bis 14. Juni 2020 statt und stehen unter dem Motto
„Geburtstagskinder“. Der Kulturraum Ehrenbreitstein e.V. ruft in Zusammenarbeit
mit dem Kulturamt der Stadt Koblenz zu einem Fotowettbewerb für Erwachsene
auf.
Das Thema – Geburtstagskinder – lässt sich umfangreich auslegen. Die Kindertagesstätte
im Dahl wird 125, der Schützenverein 500, Beethoven 250, der Flugzeugbauer
Bücker 125 Jahre alt.
Nicht nur die vorherig genannten Jubilare sind Geburtstagskinder, viele andere auch.
Es geht um die Besonderheiten der Jubilare, festgehalten in Fotos zu diesem Ereignis.
Auch kleine Episoden, die sich auf den Bildern wiederfinden lassen, sind erwünscht.
Fotografisch lässt sich dieses Thema sehr unterschiedlich umsetzen: abstrakt, dokumentarisch,
realistisch, detailhaft, auch in der Weite oder dem Gesamten. Die Vielfältigkeit
in diesem Thema sollte eine Motivation sein, eigene Ideen aufzugreifen und
sie letztendlich zu zeigen.
Abgabe der Fotos bis spätestens 30.05.2020 in der Kunstbackstube, Humboldtstr.
124 in Ehrenbreitstein (Mittwoch bis Samstag 15,00 Uhr bis 18,00 Uhr).

Your LOGO here

 

+ konkret + colour field + hard edge + n°7 + Santhe Hauser



 

600 pixels wide image

 

Zur Eröffnung der Ausstellung am
Samstag 7. März
17 Uhr
laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein
 
Wir freuen uns sehr, dass Santhe Hauser
zur Ausstellungseröffnung
anwesend sein wird
            
Ausstellungsdauer 7. März – 8. April 2020

 
Galerie SEHR
Hofstraße 268 | 56077 Koblenz-Ehrenbreitstein
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | www.galerie-sehr.de | mobil 0176 80235374
Öffnungszeiten: Mittwoch und Samstag 16.00 – 19.00 Uhr

 

Die Tape- und Street Art-Künstlerin Santhe Hauser ist die siebte in der Ausstellungsreihe + konkret + colour field + hard edge +. Die Galerie SEHR stellt darin zeitgenössische Künstlerinnen vor, deren Werk sich zwischen Farbfeldmalerei und konkreter Kunst bewegt.




 

600 pixels wide image

 

Wir danken der Sparkasse Koblenz für ihre freundliche Unterstützung

 

600 pixels wide image

 


Impressum:
Galerie SEHR
Hofstraße 268
56077 KO
Die Galerie SEHR ist ein Projekt des gemeinnützigen Vereins

mehrkunst e.V.
Verein zur Förderung zeitgenössischer Kunst und künstlerischer Projekte
Hofstrasse 268
56077 Koblenz

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ellen Roß, 1. Vorsitzende mehrkunst e.V.
Vereinsregister VR 21407
Amtsgericht Koblenz 

 

190 pixel image width

 

 

 

Liebe Freundinnen und Freunde der Philosophie,

 

ich möchte Sie und Ihre Freunde ganz herzlich zum nächsten Café Philosophique einladen. Die Veranstaltung findet am Sonntag den 01.März 2020 statt. Ich freue mich sehr, dass wieder einmal  Dr. Helke Panknin-Schappert mit uns diskutieren wird. Diesmal geht es um das Böse. Wir alle wissen: Das Gute ist ein Schulmeister. Es hebt den Zeigefinger und langweilt uns mit Rechtschaffenheit. Das Böse ist eine Buhle. Empört wenden wir uns ab von seiner hässlichen Fratze. Und doch drehen wir uns um, wenn es uns verführerisch zuzwinkert. Worin liegt seine ungebrochene Anziehungskraft? Was lockt uns an der biblischen Geschichte vom Sündenfall? Was Religion und Kunst recht, ist der Philosophie billig. Keine Ethik ohne Beschäftigung mit dem Bösen.

Wie kommt es in die Welt? Ist es eine bloße Unvollkommenheit des Guten oder besitzt es ein eigenes Sein? Ist es Ausdruck göttlichen Willens oder menschlicher Freiheit? Welche Erklärungen bieten die großen Denker großer Jahrhunderte? Frau Dr. Panknin-Schappert wird mit uns einen kleinen Streifzug durch die Philosophie unternehmen und gemeinsam Antworten auf eine der ältesten Fragen des Menschen suchen.

 

Das Team von Diehls Hotel begrüßt Sie am Veranstaltungstag gerne bereits ab 16.00 Uhr und hält Kaffeespezialitäten und eine reichhaltige Kuchenauswahl bereit.

 

Übrigens: Merken Sie sich schon jetzt die Jubiläumsveranstaltung „20 Jahre Café Philosophique in Koblenz“ am Sonntag den 02.08.2020 um 17.00 Uhr vor.

 

 

Liebe Theaterfreundinnen und Theaterfreunde!

Das neue Jahr hat angefangen und wir freuen uns sehr auf die Reaktionen auf die verschiedenen Vorstellungen bei uns und die Veranstaltungen, die es bis jetzt in Ehrenbreitstein gab, u.a. das 11. Lichtermeer.

Unsere Produktionen wie „Ziemlich beste Freunde“, „Rita will‘s wissen“ sind bis jetzt immer ausverkauft und zu Favoriten unseres Publikums geworden.

Die Geschichte von Leo und Emi in „Gut gegen Nordwind“ und „Alle sieben Wellen“ kommt im Februar mit bereits ausver-kauften letzten Vorstellungen noch einmal auf die Bühne.

„Die Wunderübung“ - auch von Glattauer - wird noch einige Male im Theater für den Genuss des Publikums gezeigt und es gibt ein Gastspiel in Bad Ems am 05.03.2020.

Unsere mobilen Produktionen „20. November – Amok“ und „Sie heißt Demokratie“ sind auch im Theater zu sehen. In dieser Woche freuen wir uns besonders auf die Vorstellung von ‚Demokratie‘ in der Integrierten Gesamtschule Selters.

Es wird eine Wiederaufnahme der berührenden Geschichte von „Emmas Glück“ mit zwei Vorstellungen geben!

Auch „Arthur und Claire“ lustig und emotionell, die Geschichte zweier Selbstmörder! Auch weiter im Programm „Vier linke Hände“, „Love Letters“, „Welche Droge passt zu mir, „Die Tanzstunde“, Geschichten, die Sie zum Lachen bringen, aber auch durch ihren berührenden Inhalt zum Nachdenken. Unsere Produktion für Kultursommer 2020 "Elling und die Begegnung der dritten Art" liegt ein tragikomisches Schauspiel vor, das seinem Vorgänger an Qualität und Tiefenschärfe in nichts nachsteht. Mit geradezu komödiantischer Leichtigkeit zeigt das anrührende Stück seine Helden auf dem schmalen Grad zwischen Normalität und Wahnsinn - natürlich nicht ohne jenen Humor, mit dem Elling und sein Kumpan die Herzen der Zuschauer im Sturm erobert haben.

Aber ganz speziell und besonders zu empfehlen ist unsere:

PREMIERE am Samstag 07.03.2020 „UND DANN KAM MIRNA / JETZT DIE WELT“ von Sibylle Berg.

Mit Annika Woyda - Marie Illies 

Regie:  Gabriel Diaz 

Sibylle Berg polarisiert mit ihren Werken, etikettiert wird sie etwa als kultige ‘Pop-Literatin‘ oder als ‘Fachfrau fürs Zynische‘. Die Protagonisten ihrer Geschichten erleben oft überraschende Wendungen. Berg arbeitet dabei mit Extremen und überlässt ihren Lesern dann selbst die Entscheidung, welche Position sie einnehmen möchten. Berg wurde mehrfach ausgezeichnet, 2008 verlieh man ihr beispielsweise den Wolfgang Koeppen-Preis, 2019 gewann sie den Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor.

»Und dann kam Mirna setzt die Wutrede der Berg’schen Twentysomethings fort. Nicht minder pointensicher und sarkasmusfreudig ... Ein Generationenduell mit utopischen Zügen: Während Mutti in ihrem ziellosen Selbstverwirklichungsbemühen aufs Erwachsenwerden wartet, schmeißt der frühreife Nachwuchs den Alltag.« (Der Tagesspiegel)

»Es ist, wie oft bei Berg, ein bisschen so, als würden Depression und Humor einander gegenseitig in die Kniekehlen treten ... Diese äquilibristischen Reflexionsslapsticks machen großen Spaß. Sie sind alles andere als harmlos, aber Trost stellt sich dennoch ein, weil man selbst für solcherart Existenz-Analyse-Zwänge einfach zu denk- und fühlfaul ist.« (Berliner Zeitung)

»Das Stück ist eine Freude, weil Sibylle Berg die Kompliziertheiten und Unerfreulichkeiten, mit denen sich Mütter abkämpfen, ziemlich genau und ungewohnt warmherzig zu fassen bekommt.« (Süddeutsche Zeitung) 

Weitere Termine: Fr. 20.03.2020, Sa. 25.04.2020, 'Sa. 30.05.2020,, Sa. 20.06.20 jeweils 19:30 Uhr

Wir freuen uns auf Sie !! Reservieren Sie schon jetzt Karten für die Premiere und nächste Vorstellungen und lassen Sie sich überraschen !!

Die MIKRO-WERKSTATT vom Theater am Ehrenbreitstein
Hofstraße 271, 56077 Koblenz-Ehrenbreitstein


Karten & Service
Telefonische Kartenbestellung Tel. 0171 3295736 oder bestellen Sie online: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

(Buchen Sie uns auch an anderen Tagen)